0177 / 548 9911 wolfgang@wohlbehandelt.de

Strukturelle Integration

Wir bieten mit unserem speziellen Therapieangebot „Strukturelle Integration in zwölf Schritten“ eine besonders intensive Behandlung ihrer Faszien. Diese Behandlung richtet sich insbesondere an Personen mit lang andauernden Beschwerden bzw. ausgeprägten Fehlhaltungen. Die besonders umfangreiche Behandlung der äußeren und inneren Faszien ist speziell dazu geeignet auch bereits seit langem bestehende Veränderungen in der Körperhaltung zu lösen, so dass sich Bewegungen anschließend leichter, weniger verspannt und weniger schmerzhaft anfühlen können.

Ursachen statt Symptome behandeln !

Unser Alltag wird mehr und mehr durch Tätigkeiten mit geringer oder einseitiger körperlicher Belastung bestimmt.

Bedauerlicherweise passt sich die Struktur unseres Körpers unseren Lebensumständen an, durch bewegungsarme Haltungen verschieben sich über die Zeit die Schwerpunkte einzelner Körperregionen (z.B. des Rückens, der Schultern, des Becken). Nach einiger Zeit verfestigen sich diese Veränderungen, und um die aktuellen Beschwerden zu verbessern müssen die Ursachen, sprich die veränderten Körperhaltungen  behandelt werden.

Schwerpunkte verschieben sich dauerhaft !

Lang anhaltende strukturellen Änderungen der Körperschwerpunkte entstehen durch berufsbedingte Fehlhaltung, nicht ausreichend behandelte Unfälle oder Stress und führen im Verlauf längerer Zeit zu einer dauerhaften Verschiebung der verschiedenen Körperabschnitte untereinander.

Dies wiederum hat einseitige Belastungen von Gelenke, Wirbel und Faszien zur Folge, die darauf nicht ausgelegt sind. Und das begünstigt übermäßiger Verschleiß, Schmerz und Bewegungseinschränkungen.

Die Körperregionen integrieren !

Durch gezielte Behandlungen können diese strukturellen Veränderungen korrigiert und den verschiedenen Regionen ihres Körpers (z.B Schultern, Hüfte, Füße) ihre ursprüngliche Struktur wieder geben werden. Wir nennen dies „Strukturelle Integration“ oder „Structural Bodywork“. Ziel der strukturellen Integration ist die Initiierung eines Veränderungsprozesses hin zu einer aufrechten Haltung, Verringerung von Schmerzen, verbesserte Bewegung und Schärfung Ihrer Wahrnehmung über günstige bzw. ungünstige Haltung.

Eine Behandlung zur Strukturelle Integration ist besonders darauf ausgelegt bereits seit langem im Körper verankerte Fehlhaltungen zu lösen und die verschiedenen Körperregionen in ein ausgeglichenes Verhältnis zueinander zu bringen.

Unser Therapieangebot

Wir bieten mit unserem speziellen Therapieangebot „Strukturelle Integration in zwölf Schritten“ ein speziell auf die Integration aller Körperregionen ausgerichtete, ganzheitliche Behandlung der äußeren und tiefen Faszien. Ziel der Behandlung „Strukturelle Balance in zwölf Schritten“ ist es, die seit langem im Körper etablierten Fehlhaltungen aufzulösen und die einzelnen Körperregionen in ein ausgeglichenes Verhältnis zu bringen. Ein ausgeglichenes Gleichgewicht der Körperregionen löst lang anhaltende Blockaden und Verspannungen und ermöglicht so die Reduzierung der mit den Blockaden verbundenen Schmerzen.

Hierbei bieten wir 12 aufeinander aufbauende Behandlungsabläufe, die zielgerichtet entsprechend Ihrer persönlichen Situation eingesetzt werden. Wichtig ist es, den gesamten Körper anzusprechen, da nur so eine umfassende Verbesserung ermöglicht wird..

Die Behandlung „Strukturelle Balance in zwölf Schritten“ besteht aus einer Gruppe von drei aufeinander aufbauenden Behandlungsabschnitten, jeder Behandlungsabschnitt besteht aus 4 Sitzungen. Eine Sitzungen dauert ca. 90 Minuten, jede Sitzung fokussiert sich auf besondere Körperregionen:

Behandlungsabschnitt 1: Die äußeren Faszien

Abschnitt 1: Die äußeren Faszien

Die ersten vier Sitzungen konzentrieren sich auf Bockaden und Verspannungen im äußeren Faszengewebe: die Vorderseite, von den Füßen bis zum Kopf, die Rückseite von der Ferse bis zum Nacken, die Seitenbereiche, insbesondere im Hüft- und Schulterbereich, sowie die quer über den Körper verlaufenden Faszien im Oberkörper. Jede Sitzung konzentriert sich auf einen dieser äußeren Bereiche.

Nach Abschluss dieses Behandlungsabschnitts sind Verspannungen soweit gelöst, das Bewegungen leichter und flüssiger sind und Ihr Körper bereit ist für die Anwendungen der nächsten Phase.

Abschnitt 2: Die Mitte

Abschnitt 2: Die Mitte

Im zweiten Behandlungsabschnitt werden in den jeweils vier Sitzungen die tieferen Faszienschichten und die Körpermitte angesprochen: die tiefen Faszien der Oberschenkel, Rumpf und Rücken sowie die tief liegenden Faszien von Oberkörper, Hals und Nacken. Dieser Behandlungsabschnitt ist sehr intensiv und erreicht Regionen, die in anderen Behandlungsmethoden nicht angesprochen werden. Dies unterstützt eine lang anhaltende Neuorientierung der Körperregionen. Der Körper kann sich aufrichten und eine neue Haltung einnehmen.

Abschnitt 3: Die Integration

Abschnitt 3: Die Integration

Erst eine gesamtseitliche Integration aller bisherigen Behandlungen gibt ihrem Körper die Möglichkeit sich dauerhaft neu aufzurichten. In diesen vier Sitzungen werden diejenigen Körperregionen erneut behandelt, die eine intensivere Unterstützung benötigen. Weiterhin werden die Verbindungen der äußeren und inneren Faszien gestärkt, so das sich die geänderte Körperhaltung in allen Regionen ausbreiten kann. Und ihre Wahrnehmung für Fehlhaltungen wird geschult, so das sie in Zukunft selbst erkennen wenn sie eine ungünstige Haltung einnehmen. Dies ist unerlässlich um einen lang anhaltenden Behandlungserfolg zu erzielen.

eine 12er Sequenz erleben

Bei der Anwendung der Strukturellen Integration handelt es sich um eine manuelle Therapie. Hierbei führt der Therapeut mit seinen Händen spezielle Dehnübungen Ihrer Faszien aus. Durch Druck bzw. Strecken der oberen als auch der tieferen Faszien werden diese gelöst.

Jede Behandlung beginnt mit einer Anamnese Ihrer aktuellen Körpersituation (was geht gut, was schmerzt) sowie einer Betrachtung Ihrer Körperhaltung (sogenanntes Bodyreading). Beim Bodyreading werden Fehlhaltungen einzelner Körperregionen aufgezeigt, denn diese Fehlhaltungen sind häufig Ursache der auftretenden Beschwerden. Im Anschluß an das Bodyreading folgt die eigentliche Behandlung.

Die zwölf Behandlungen sind in 4er-Abschnitte aufgeteilt: die äußeren Faszien, die Mitte und die Integration. Die vier Behandlungen eines Abschnitts sollten jeweils mit einem Abstand von ca. einer Woche erfolgen. Zwischen den Behandlungsabschnitten ist eine Pause von zwei bis vier Wochen sinnvoll, dies ermöglicht Ihrem Körper die veränderte Haltung zu verinnerlichen. Sie können auch erst mal den ersten Behandlungsabschnitt ausprobieren und die weiteren Abschnitte später wahrnehmen. Dies ist jedoch nicht optimal, da der Körper dann ev. in seine alten Strukturen zurück fällt.

Die einzelnen Behandlung erfolgt je nach Schwerpunkt der Sitzung auf der Behandlungsliege bzw. auf einem Sitzhocker und hat verschiedene Körperregionen zum Schwerpunkt. Jede Behandlung dauert ca. 90 Minuten und folgt einem strukturieren Ablauf.  Dabei werden keinerlei Cremes, Lotionen oder sonstige Zusatzstoffe verwendet, daher ist eine solche Behandlung auch besonders für Allergiker geeignet. Durch alle zwölf Sitzungen wird eine umfassende Behandlung aller Körperregionen erreicht.

Die einzelnen Behandlungen erfordern Ihre aktive Mitarbeit (z.B. durch Armstrecken, Beinstrecken oder ähnliches), aber keine Sorge, Sie werden sorgfältig angeleitet. Durch Ihre Mitarbeit werden nicht nur die äußeren, sondern auch die tieferen Faszienschichten erreicht.

Das eigentliche Erfolgsgeheimnis liegt in der Behandlung der äußeren und der inneren Faszien, erst eine Behandlung aller Bereiche, die zur Körperhaltung beitragen ermöglicht eine dauerhafte Veränderung !

Zum Abschluss jeder Behandlung werden die Körperreaktionen besprochen und dokumentiert und der Behandlungsplan aktualisiert.

Kann ich die Behandlung erst mal ausprobieren ?

Ja, Grundsätzlich können sie im Rahmen einer Probeanwendung die Strukturelle Integration kennenlernen. Dies ermöglicht die Einschätzung inwieweit Ihnen diese, teilweise intensive Behandlung zusagt und Sie in die doch länger andauernde Therapie einsteigen möchten. Eine Behandlung nach der Strukturellen Integration in 12 Schritten ist eine Reise, die nur dann Erfolg ermöglicht, wenn die Therapie abgeschlossen wird. Erst mal einen Versuch zu wagen macht daher viel Sinn.

Kann ich die Behandlungsabschnitte ändern ?

Nein, die einzelnen Behandlungen bauen aufeinander auf, eine Änderung der Reihenfolge macht keinen Sinn. Es ist wie beim Ankleiden: erst die Hose, dann die Schuhe, anders herum bringt keine Vorteile.   🙂

Kann ich nach dem ersten Behandlungsabschnitt aufhören ?

Ja, sicherlich. Sie können die Behandlungstermine jederzeit ändern, beenden oder aussetzen. Die Behandlung in den vorgeschlagenen Abschnitten und im Abstand von ca. einer Woche (pro Behandlung) hat sich in der Praxis bewährt und unterstützt die lang anhaltende Änderung der Körperhaltung. Wenn sich aber im Verlauf des ersten Behandlungsabschnittes heraus stellt das ihr Körper eine andere Behandlung (z.B. Bowen) bzw. eine andere Terminabfolge besser verträgt, dann ändern wir den Behandlungsplan. Ev. bereits gezahlte Behandlungen werden selbstredend entsprechend verrechnet.

Muß ich alle zwölf Behandlungen buchen und bezahlen ?

Nein. Die Behandlung kann jeweils einzeln gebucht (und bezahlt) werden, oder sie buchen einen Behandlungsabschnitt (also die 4 Behandlungen des jeweiligen Abschnitts) oder aber sie buchen alle zwölf Behandlungen auf einen Rutsch. Die Buchung pro Abschnitt bringt ihnen einen Preisvorteil (420 EUR statt 480 EUR), und die Buchung aller zwölf Behandlungen bringt einen weiteren Preisvorteil (nochmal 60 EUR). Sprechen Sie mit uns, wir finden eine Lösung !

Ist die Behandlung schmerzhaft ?

Eine Behandlung sollte nicht schmerzhaft, aber durchaus anspruchsvoll sein. Die Behandlung soll bis an die Grenze des „anspruchsvollem Dehnen“ und „leichtem Ziehen“ gehen, jedoch nicht schmerzen. Durch Ihre aktive Bewegungen bestimmen Sie den Grad der Streckung bei einzelnen Sequenzen und haben dadurch Kontrolle über die zumutbare Schmerzgrenze. Diese Grenze wird als „angenehmer Schmerz“ beschrieben. Durch ihre aktive Rückmeldung gehen wir an diese Grenze, nicht jedoch darüber hinaus.

Verzichten Sie auf anspruchsvolles „Schmerzen aushalten“, denn letztendlich soll die strukturelle Behandlung Verspannungen lösen. Ob gewollt oder unterbewusst, wenn Sie Schmerzen empfinden wirkt dies auf Ihre Faszien nicht entspannend sondern kontra produktiv.

Wie lange dauert eine Anwendung ?

Eine Anwendung der Strukturellen Integration dauert ca. 90 Minuten. Bitte planen Sie für den ersten Termin zusätzlich ca. 30 Minuten ein, die wir für eine gründliche Vorbesprechung und Erklärung der Anwendungen nutzen. In jeder weiteren Anwendung besprechen wir dann erneut Ihre aktuelle Situation und die zwischenzeitlich erfolgte Reaktion Ihres Körpers. Zusätzlich führen wir zu jeder Behandlung ein erneutes Bodyreading aus.

Bitte planen Sie Ihre Termine mit ausreichend „Luft“ so das Sie im Anschluß unserer Behandlung nicht gehetzt in weitere Termine müssen.

Wie lange sind die Behandlungsabstände ?

Oft ist es sinnvoll dem Körper zwischen einzelnen Behandlungen eines Abschnitts ein (bis max. zwei) Wochen Zeit zu geben, sich wieder neu zu organisieren. Deswegen sind zu kurze Termine nacheinander nicht sinnvoll. Wir empfehlen mindesten eine Woche Abstand zwischen den Behandlungsterminen eines Abschnitts, zwischen den drei Abschnitten (äußere Faszien, die Mitte, die Integration) sollen zwei bis max. vier Wochen vergehen.

Was sollte ich anziehen ?

Der Therapeut nutzt zur Behandlung seine Finger, Hände oder auch Ellbogen und führt direkt auf Ihrer Haut entsprechende Bewegungen aus, die Ihre Faszien lösen. Hierzu ist der direkte Kontakt mit Ihrer Haut hilfreich. Wir empfehlen das Sie bequeme (Sport-) Unterwäsche tragen, dies ist jedoch nicht zwingende Voraussetzung. Wichtig ist das Sie sich in Ihrer Bekleidung wohl fühlen. Bei Fragen sprechen Sie uns an.

Dazu gehört auch das Sie nicht gleich vom Sport oder von der Arbeit zu einem Behandlungstermin eilen müssen sonder Zeit einplanen sich frisch zu machen. Bitte verzichten Sie auf Parfum oder Körperlotion, eingecremte Haut verhindert effektives arbeiten mit den tieferen Faszien.

Kann ich den Behandlungserfolg nachverfolgen ?

Üblicherweise dokumentieren wir jede einzelne Behandlungen mittels unserer Formulare zum Bodyreading und zum Behandlungsinhalt, die wir gern mit Ihnen teilen. Darüber hinaus dokumentieren optional auch Foto´s vor bzw. nach einer Behandlung besonders deutlich mögliche Veränderungen. Allerdings ist das „sich fotografieren lassen“ nicht jedermanns Sache, daher besprechen wir diese Möglichkeit in unserem Erstgespräch und machen Foto´s nur ein wenn Sie es wünschen.

Gibt es Gegenanzeigen ?

Bei schweren Erkrankungen, bei organischen Schäden oder bei Verdacht auf solche sollten Sie sich unbedingt in die Hände eines qualifizierten Arztes begeben. Gegenanzeigen für eine Behandlung sind unter anderem: akute entzündliche Erkrankungen, Aneurysmen, akute Phlebitis und nicht komplett ausgeheilte Wunden. Besondere Vorsicht ist geboten bei Osteoporose, Schwangerschaft, Krebserkrankungen, Arteriosklerose, psychischen Krankheiten und langfristiger Kortison-Einnahme.

Weitere Kontraindikationen sind knöcherne Ursachen eines Bewegungsdefizits, entzündliches Rheuma, degenerative Muskelerkrankungen und frische Traumata sowie akute Bandscheibenvorfälle und schwere Herzerkrankungen.

In keinem Fall sollten Sie eine geplante oder aktive Behandlung durch einen Arzt ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ändern oder unterbrechen. Halten Sie im Zweifelsfall unbedingt Rücksprache mit ihrem Arzt.

Hinweis zur Kostenerstattung

Ähnlich den Behandlungen zu  Homöopathie und Heilpraktiker haben es aktuell leider etliche Krankenkassen bisher nicht geschafft die Anwendung der Strukturellen Integration bzw. Rolfing in den jeweiligen Leistungskatalog für ihre Versicherten aufzunehmen. Bitte erkundigen Sie sich auf jeden Fall vor einer Anwendung bei Ihrer Krankenkasse über eine mögliche Kostenerstattung, da meine Behandlung direkt mit Ihnen abgerechnet wird.

Ihr Faszien-Therapeut:

über mich

Strukturelle Integration kennen lernen:

1 + 9 =